JavaScript is disabled. Please enable to continue!
German VOC regulation >> German VOC regulation - German version >> DIBt-ABG - Übergangsregelungen

Übergang von der DIBt-Zulassung zur ABG-Regelung

Sidebar Image

Das DIBt informierte am 6. Januar 2016 über einen Entwurf der deutschen Anforderungen an bauliche Anlagen bezüglich des Gesundheitsschutzes (ABG).

Es ist vorgesehen, dass diese neue Regelung auf Grundlage der überarbeiteten Musterbauordnung im Oktober 2016 in Kraft treten soll. Die Regelung zielt ab auf die Qualität der Innenraumluft und auf die gesundheitlich unbedenkliche Nutzung von Aufenthaltsräumen. Es werden die Anforderungen an die Emissionen aus Bauprodukten sowie an die Freiheit der Bauprodukte von bestimmten gefährlichen Stoffen beschrieben. Die Grenzwerte sind den Anforderungen für die bauaufsichtlichen Zulassungen durch das DIBt sehr ähnlich.

Kein Ü-Zeichen zusammen mit einem CE-Zeichen

Zum gleichen Zeitpunkt wird das System der bauaufsichtlichen Zulassungen durch das DIBt mit dem Ü-Zeichen für alle Produkte beendet werden, für die es eine harmonisierte EN-Norm, und die deshalb mit dem CE-Zeichen gekennzeichnet werden können. Stichtag ist der 15. Oktober 2016.

Für andere Produkte, also solche für die es keine harmonisierte EN-Norm gibt, wird das System der bauaufsichtlichen Zulassungen durch das DIBt weiterhin fortgeführt. Zusätzlich können künftig auch weitere Produktgruppen in dies System einbezogen werden.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob es für Ihr Produkt eine harmonisierte EN-Norm gibt und deshalb eine CE-Kennzeichnung möglich ist, dann überprüfen Sie dies bitte im Verzeichnis der harmonisierten Normen (mit Stand vom November 2015).

Übergangsregelungen für Produkte mit CE-Zeichen

Alles Folgende bezieht sich nur auf Produkte, die mit dem CE-Zeichen gekennzeichnet werden können, und die außerdem bisher den bauaufsichtlichen Zulassungen durch das DIBt unterlagen:

  • Eine existierende bauaufsichtliche Zulassung durch das DIBt und die zugehörige Überwachung (Werksinspektionen, Wiederholungsprüfungen) ist für den deutschen Markt bis zum 15. Oktober 2016 erforderlich.
  • Anträge für neue Zulassungen oder für die Änderung einer bestehenden Zulassung werden seit Ende Januar 2016 vom DIBt nicht mehr angenommen. Alle vorher eingegangenen Anträge müssen bis zum 15. Oktober 2016 bearbeitet worden sein.
  • Nach dem 15. Oktober 2016 kann eine bauaufsichtliche Zulassung von den deutschen Bauaufsichtsbehörden nicht mehr gefordert werden.
  • Das Ü-Zeichen DARF NICHT MEHR auf Produkten und Verpackungen angebracht werden, die ein CE-Zeichen tragen - und zwar ab dem 15. Oktober 2016.
  • Das DIBt darf nach dem 15. Oktober 2016 nicht mehr vorschreiben, mit welchem Zulassungssystem oder Gütezeichen der Nachweis der Einhaltung der Anforderungen an bauliche Anlagen bezüglich des Gesundheitsschutzes (ABG) geführt werden kann.
    • Das DIBt empfiehlt, für diesen Nachweis eine noch gültige bauaufsichtliche Zulassung vorzulegen. Sie muss aber weiterhin jährlich überwacht werden, um ihre Gültigkeit zu behalten. Die maximal mögliche Gültigkeit einer Zulassung endet im April 2020.
    • Viele Hersteller nutzen diese Möglichkeit. Sie planen, die noch gültigen Zulassungen als Marketing-Argument gegen Produkte ohne diese Zulassung einzusetzen.
    • Neue Produkte haben diese Möglichkeit nicht mehr.
    • Es ist damit zu rechnen, dass diese Ungleichbehandlung von alten und neuen Produkten zu Problemen führen wird. Dennoch ist das derzeit so vorgesehen.
  • Andere Gütezeichen und Produktzertifizierungen müssen und werden ebenfalls akzeptiert werden.
  • Die Produktzertifizierung Indoor Air Comfort von Eurofins ist eine eine gute Möglichkeit für diesen Nachweis.

Nichts wird sich ändern für Produkte, die kein CE-Zeichen tragen können. Diese müssen weiterhin eine bauaufsichtliche Zulassung durch das DIBt beantragen und mit dem Ü-Zeichen gekennzeichnet werden.

Empfehlungen

Wenn ein Produkt, das mit dem CE-Zeichen gekennzeichnet werden kann, dann sind eine neue bauaufsichtliche Zulassung oder eine Änderung einer bereits bestehenden bauaufsichtlichen Zulassung durch das DIBt nicht mehr möglich (außer, wenn ein entsprechender Antrag vor Februar 2016 eingereicht worden ist).

Aber Eurofins bietet eine Alternative an:

  • Das Gütezeichen Indoor Air Comfort (IAC) auf Basis einer Produktzertifizierung ermöglicht es, die Einhaltung der gesetzlichen Anforderungen an VOC-Emissionen in allen Mitgliedsländern der EU in einem Durchgang nachzuweisen , darunter auch die geplanten ABG-Anforderungen.
  • Das Gütezeichen Indoor Air Comfort GOLD ist das anspruchsvollste unabhängige Gütezeichen auf dem Markt.
    Es kombiniert die VOC-bezogenen Anforderungen der meisten freiwilligen Gütezeichen, über die Anforderungen des normalen IAC-Gütezeichens.
  • Die Überwachung mit Inspektionen und Wiederholungsprüfungen wird pragmatisch und zielorientiert durchgeführt, aber auf dem selben Qualitätsniveau wie die derzeitigen Anforderungen des DIBt.
    Dadurch lässt sich eine Überwachung für eine bestehende bauaufsichtliche Zulassung des DIBt mit der Überwachung für das IAC-Gütezeichen mit nur geringen Mehrkosten realisieren.
  • Die Zertifikate können kostenlos von unserer Homepage heruntergeladen werden: www.eurofins.com/iac-certified.
  • Die zugehörigen Prüfberichte werden von vielen freiwilligen Gütezeichen anerkannt, wie z.B. EMICODEBlauer EngelM1FloorScore, …

Vorteile der Lösungen von Eurofins

Andere Anbieter werden wohl ähnliche Lösungen anbieten. Der Vorteil der Produktzertifierung durch Eurofins liegt in unserer weitweiten Präsenz:

  • Wir kennen die Bedürfnisse von Herstellern und Handelsorganisationen, egal in welchem Land.
    Und wir bieten Ihnen lokale Ansprechpartner in mehreren Sprachen.
  • Wir passen unser System ständig neu auftretenden Verordnungen oder Anforderungen im Markt an, soweit sie VOC-Emssionen betreffen.
  • Das Gütezeichen Indoor Air Comfort wird von mehreren System zur Zertifizierung nachhaltiger Gebäude als Nachweis für die Einhaltung der VOC-Anforderungen anerkannt, darunter von:
  • Unsere Produktzertifierung beinhaltet jährliche Inspektionen der Produktion und des Qualitätsmanagements, zusätzlich zur Laborprüfung einer Produktprobe. Dies erhöht die Glaubwürdigkeit einer Aussage über niedrige Emissionen, uns es ermöglicht den Prüfumfang zu reduzieren. Wir wählen nämlich die Prüfmuster so aus, dass sie eine Gruppe ähnlicher Produkte repräsentieren. Ohne diesen Ansatz könnte im Markt eine Vielzahl von Prüfungen an einzelnen Produkten gefordert werden.
  • Die Entscheidung zwischen einer Beschränkung nur auf einzelne Laborprüfungen einserseits und einer Produktzertifizierung andererseits ist abhängig von der jeweiligen Firma, von deren Struktur und deren Markt.

Leistungen von Eurofins

Eurofins bietet akkreditierte Prüfungen für den Nachweis der Einhaltung dieser Anforderungen an, und wenn erforderlich auch eine Überwachung durch Inspektionen und Zertifizierungen.

Eurofins betreibt sowohl eine akkreditierte und notifizierte Prüfstelle als auch eine anerkannte ÜZ-Stelle. VOC-Prüfungen können für viele Produkte relativ einfach mit Prüfungen für andere Anforderungen kombiniert werden, z.B. für andere Verordnungen oder Gütezeichen wie beispielsweise die Belgische VOC-Verordnung, die Französischen VOC-Verordnungen, die Deutschen VOC-Verordnungen, den EMICODE, den Blauen Engel, das Finnische M1-Gütezeichen und US-amerikanische Prüfungen. Solche kombinierten Prüfungen sind wesentlich kostengünstiger, als wenn man für jede Anforderung einzeln prüft. Ein Beispiel ist das pan-europäische Prüfprogramm von Eurofins.

Zertifizierungsleistungen und Prüfungen für Ü-Zeichen, CE-Zeichen und für die Produktzertifizierung von Eurofins, Indoor Air Comfort - certified products, können bei Bedarf gleichzeitig bestellt und durchgeführt werden - dies ist wesentlich kostengünstiger als wenn jede Leistung für jede der Anforderungen einzeln bestellt wird.

Ihr Kontakt zu den Überwachungs- und Prüfleistungen:

  • Zertifizierungsstelle
    (durch das DIBt anerkannte Überwachungs- und Zertifizierungsstelle)
Eurofins Consumer Product Testing GmbH
Am Neuländer Gewerbepark 4
21079 Hamburg, Deutschland
Tel: +49 40 492 94 6815
Email UZ-Zertifizierung@eurofins.com.
.
  • Prüflabor:
    (akkreditiert und notifiziert, sowie durch das DIBt anerkannte sachverständige Prüfstelle)
Eurofins Product Testing A/S
Smedeskovvej 38, 8464 Galten, Dänemark
Tel: +45 7022 4276
Email voc@eurofins.com

Ihr Kontakt zu den VOC-Prüflaboratorien

Hier sehen Sie eine Übersicht über die Kontakte zu den Eurofins VOC-Prüflabors in Europa, China und Japan:
www.eurofins.com/voc-kontakte.